Bern > Das Matterhorn im Dialog zwischen Erde und Kosmos

Das Matterhorn im Dialog zwischen Erde und Kosmos

Vortrag mit Gedankenaustausch:

Werner Lehmann erläutert sein Weltbild und die Arbeit zu seinem 2016 erschienenen Buch «Das Matterhorn im Dialog zwischen Erde und Kosmos» auf goetheanistisch, phänomenologische Weise.

Man kann bereits im äusseren Erscheinungsbild der Naturphänomene (Lebewesen, Steine, Berge, …) ihr inneres Wesen anschauend erleben, indem man das Sichtbare auf sich wirken lässt. Wenn die eigene Seele dabei verstummt, kann sich das Gegenüber, das Phänomen, aussprechen und seine Geheimnisse preisgeben. Das kann so weit führen, dass man eins wird mit der Landschaft oder dem Kleinod am Wegesrand.

Werner Lehmann möchte das auch anhand eigener Lieder und Gedichte veranschaulichen.

 

Referent: 
Werner Lehmann studierte Geowissenschaften und Biologie in Heidelberg und arbeitet seit 1990 in der Schweiz als Heilpädagoge. Seit 1983 anthroposophische Studien. Seit 1992 beschäftigt er sich mit dem „Ich und Du“ des Religionsphilosophen Martin Buber.

Eine weitere Quelle der Inspiration ist „Der sanfte Wille“ des Erkenntnistheoretikers Georg Kühlewind.

Sein 2. Buch: «Mittendurch. Vom bewussten Umgang mit Krebs und Hirnschlag» erschien 2018.

Zur Zeit geomantische Studien über Kraftorte im Seeland. 

 

Donnerstag, 25. April 2019 

19:45 - 21:30 Uhr
Gymnasium Neufeld, Raum EG GN 0.54, Bremgartenstrasse 131, 3012 Bern 

 

 

 

 

 

Datum: 
Donnerstag, April 25, 2019 - 19:45 bis 21:30