Aarewindungen und Wesenheiten 25. Mai 2024

Seminar

Die Liebeskräfte haben mit dem Element Wasser zu tun. Die Umgebung der Aare begünstigt somit den Austausch mit Wesenheiten der Geistigen Welt. In den sechs Aarewindungen der Berner Engehalbinsel gibt es höhere Wesen, die gerne in Kontakt treten und an einer Zusammenarbeit mit uns interessiert sind. 

Die Zukunft des Lebens auf dieser Erde braucht wahrhafte Gemeinschaften, wie sie im Wald dauerhaft vorhanden sind – auf fest- und feinstofflicher Ebene.

Die Wandlung der Erde ist in vollem Gange. Wir dürfen behutsam weitergehen und erstarken. Wir können uns beteiligen und aktiv Einfluss nehmen. Unsere Zeit ist für Entwicklung äusserst wichtig: Aufmerksame Menschen können entscheidende Impulse geben für die Zukunft vom Individuum und dem Ganzen. Zeitgleich stärkt sich die Verbindung zu unserem eigenen Kern und zur Mitwelt. 

Wir betrachten die Ästhetik und Energien der Flusswindungen und der angrenzenden Landschaften. Welchen Anteil haben die Wesen an der Entstehung derart stimmiger und heilender Gebiete?

An beiden Seminartagen wird eine individuelle, einstündige Meditation durchgeführt, frei nach dem beliebten Modell von Dr. Gregor Arzt. Wenn wir ganz in unsere Ruhe kommen und die Geistige Welt in liebevoller Zuwendung ansprechen, öffnen sich neue Räume mit höheren Wesen. Die stehen im Strom der Zeit wie wir, aber sie befassen sich bereits länger mit unseren Themen, sind umfassender entwickelt und vollkommen vernetzt. Mit einem Wort: Bei diesem Austausch können wesentliche und weiterführende Informationen zutage treten. 

Die Ergebnisse der Meditation werden gemeinsam ausgewertet. Durch die Gruppe kann das besser verständlich werden und für den Einzelnen wie für den Ort aufschlussreiche Bilder ergeben. 

Dazu möchte ich Euch wunderbare Werkzeuge in die Hand geben, um die Sprache der Geistigen Welt wahrzunehmen und eigenständig bestimmte Schritte selbst zu gehen. Der Wald ist hierfür ein idealer Partner: Pflanzen und Tiere, der Boden, das Klima und seine Wesen sind mit der Erdentwicklung verbunden. Waldbaden ist inbegriffen.

Für dieses Seminar braucht es keine geomantischen und radiästhetischen Vorkenntnisse. Wir alle dürfen weiter stimmige Ausdrucksweisen für diese Erfahrungswissenschaft entwickeln.

Kombiniert mit Geomantiegruppe Bern.

Leitung/Referent:
Karl Büchel, Forstingenieur, Geomant

Ort:
Engehalbinsel, 3004 Bern. Treffpunkt: Bahnhof Worblaufen

Daten:
25. Mai 2024 09:40 – 16:30
26. Mai 2024 09:40 – 16:30

Beitrag:
CHF 300 (Mitglieder VRGS: CHF 200)

Vortrag von Karl Büchel Was zeigt uns der Wald? Donnerstag 23. Mai 2024, 19:00 Uhr:

Was zeigt uns der Wald?

Geomantie Engehalbinsel Bern

Die Aarewindungen bei Bern. Zeichnung von Karl Büchel.

Waldrand Engehalbinsel Geomantie Wesenheit
Waldrand & Wesenheiten.

Anmeldung

Zum Schutz vor Spam: 5+7=